Zum Inhalt springen

Der Hungermarsch ist eine seit Jahren mit  unserer Schulgemeinde verbundene Aktion, die im Turnus von zwei Jahren stattfindet und seinerzeit von unserer Kollegin Frau Zapp ins Leben gerufen wurde.

Im Vorfeld dieser Wohltätigkeitsveranstaltung sammeln Schülerinnen und Schüler im Freundeskreis, in der Familie und in der Nachbarschaft einen nach oben offenen Geldbetrag, der in eine Sammelliste eingetragen wird.

Im Schuljahr 2015/16 beispielsweise wurden für die Flüchtlingshilfe Eslohe und die Erdbebenopfer in Nepal über 6000 Euro von den Schülerinnen und Schüler eingesammelt!

Als sichtbares Zeichen der Verbundenheit wird nach der Spendenaktion ein mehrstündiger Hungermarsch in der weiteren Umgebung von Eslohe unternommen, an dem alle Schülerinnen und Schüler und das Kollegium teilnehmen. Dabei müssen wir natürlich nicht hungern, aber wir verzichten bewusst auf Süßigkeiten und süße Getränke. 

Der eigentliche Marsch kann sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Aufgrund unseres Schuljubiläums haben wir den anstehenden Hungermarsch auf den Beginn des Schuljahres 2020/21 verschoben.